Bettdecken Füllmaterial


Daunenbettdecken

Daune ist ein sehr feines Naturprodukt, dass für verschiedene Merkmale steht. Daune ist hochisolierend, hat gleichzeitig eine sehr lockere, angenehmene Beschaffenheit, ein hohes Volumen und ist sehr leicht. Eine Daunendecke ist sehr angenehm und schmiegt sich sanft an den Körper an. Daunen werden in unterschiedliche Qualitätsklassen eingeteilt.

Die Qualität wird in dem Füllgewicht ausgedrückt. Gänsedaunen haben eine sehr feine Textur und somit eine höhere Füllkraft als Entendaunen. Diese Decken benötigen dadurch weniger Daunen und sind sehr leicht.

Daunenbettdecken >

Wollbettdecken

Bettdecken, die mit Wolle gefüllt sind, garantieren eine sehr gute Feuchtigkeitsregulierung. Wolle kann 35% seines Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und ist daher besonders gut für Menschen geeignet, die nachts leicht schwitzen. Trotzdem fühlt sich Wolle nie kalt oder feucht an.

Wolle ist schwerer als Daunen, daher ist eine solche Bettdecke für Menschen geeignet, die eine schwerere Bettdecke suchen. Darüber hinaus wärmt Wolle sehr gut und überzeugt durch besonders hohe Qualität.

Wollbettdecken >

Baumwollbettdecke

Baumwolle ist ein vergleichsweise leichtes Material. Baumwolle ist ein 100% natürliches Produkt, was sehr robust ist und ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat. Außerdem kann Baumwolle auch bei hohen Temperaturen gewaschen werden.

Baumwolle ist sehr atmungsaktiv und leicht. Im Sommer ist Baumwolle daher besonders angenehm als Material der Bettdecke. Außerdem nimmt Baumwolle Feuchtigkeit sehr gut auf, wodurch beispielsweise Schweiß sehr gut absorbiert werden kann.

Baumwollbettdecke >

Seidenbettdecken

Auch Seide ist ein Naturpordukt, welches optimale Eigenschaften aufweist. So nimmt es Feuchtigkeit sehr gut auf, hat eine gute Wärmeregulierung und ist besonders langlebig. Außerdem überzeugen Seidenbettdecken durch eine besonders hohe Qualität.

Seidendecken sind ideal für Menschen mit einer Hausstaub(milben)allergie und außerdem als Sommerdecke sehr beliebt.

Seidenbettdecken >

Synthetische Bettdecken

Eine synthetische Bettdecke besteht aus Microfasern und Hohlfasern. Diese Materialien werden mechanisch hergestellt und sind daher keine Naturfasern wie Wolle oder Baumwolle. Diese Decken sind für Allergiker sehr gut geeignet.

Der Vorteil einer synthetischen Bettdekce ist, dass sie bei sehr hohen Temperaturen gewaschen werden kann. Synthetische Bettdecken sind oft weniger atmungsaktiv als Naturbettdecken, dafür aber die günstigere Wahl.

Synthetische Bettdecken >

Tencelbettdecken

Tencel ist eine relativ neue Naturfaser, welche aus nachhaltigem Eukalyptus hergestellt wird. Tencelbettdecken sind daher sehr nachhaltig.

Die Eigenschaften von Tencel sind ähnlich denen von Wolle. Die Decken haben circa das gleiche Gewicht, sowie eine sehr gute Isolierung. Trotzdem sind Tencelbettdecken so weich und angenehm, aber auch so robust wie Baumwollbettdecken. Zudem ist der Stoff sehr atmungsaktiv.

Tencelbettdecken >